What if we drown

Klappentext:

Sie möchte endlich nach vorne blicken. Er macht es ihr unmöglich

Ein Neuanfang – das ist Lauries sehnlichster Wunsch, als sie nach dem tragischen Tod ihres Bruders an die Westküste Kanadas zieht. Noch vor der ersten Vorlesung ihres Medizinstudiums an der University of British Columbia lernt sie Sam kennen und spürt sofort, dass er sie auf eine nie gekannte Weise versteht. Unaufhaltsam schleicht sich der attraktive Jungmediziner in ihr Herz. Bis Laurie erkennt, wie tief er in die Ereignisse der Nacht verstrickt war, die ihren Bruder das Leben kostete …

Meinung:

Bei der Bloggerpreview wurde mir durch den kurzen Text, den die Autorin vorgelesen hat, gleich klar, das ich das Buch unbedingt lesen möchte. Der kurze Abschnitt konnte mich so berühren und dann hatte ich endlich das Buch in der Hand und habe es auch schnell gelesen.

In dem Buch geht es um Laurie, die weit weg von ihrer Heimat ihre Vergangenheit hinter sich lassen möchte. Auch noch ein paar Jahre später spielt der Tod ihres Bruders immer noch eine Rolle für sie. Kurz bevor sie ihr erstes Semster in ihrem Medizinstudium beginnt trifft sie auf Sam, doch anstatt das es leichter wird, wird alles nur noch komplizierter.

Ich war mit meinen Gefühlen gleich bei dem Buch und mit Laurie habe ich mich gleich mit der ersten Seite sehr wohl gefühlt. Vor ihrer besten Freundin versteckt sie sich nicht und das hat sie sehr nahbar gemacht. Ihr Verhalten, gegenüber der neuen Bekannten die sie kennenlernt, war freundlich und offen. Auch die anderen Charaktere haben mir durchweg gefallen, auch wenn gerade Sam ein bisschen zu Oberflächlich gestaltet wurde. Im Laufe der Geschichte musste ich jedoch feststellen, das mir das Verhalten von Laurie an manchen Stellen leider nicht zugesagt hat und schon fast störend war und sich in der Geschichte des Öfteren Wiederholt hat.

Der Leser kommt schnell zu der Szene, die mich sehr berühren konnte. Die Geschichte macht immer mal Schlenker in die Vergangenheit und es werden tiefere Gefühlslagen von Laurie wieder gegeben, die mit dem Tod ihres Bruder in Verbindung steht. Das hat mir sehr gut gefallen und auch die Gestaltung war sehr tiefgründig.

Nachdem ich es zunächst nicht abwarten konnte, dass Buch zu lesen, hat die Freude schnell einen Dämpfer bekommen. Die Textausschnitt, den ich Vorweg schon gehört habe, war für mich leider auch die Berührenste und da diese doch schon sehr früh kommt, haben die nächsten Szenen leider nicht mehr mithalten können. Damit möchte ich nicht sagen, dass ich das Buch danach nur schlecht fand, aber leider fehlte der Geschichte ab da einfach das gewisse etwas.

Die Begegnung mit Sam bringt die Gefühlswelt von Laurie sehr durch einander und lässt gerade den Tod von ihrem Bruder nochmal an die Oberfläche kommen und bringt eine wichtige Bedeutung mit sich. Beim lesen habe ich mich bei dem Gedanken erwischt, dass ich die Begegnung der beiden, etwas zu sehr Zufall fand. Das ganze spielt eine sehr wichtige und entscheidende Rolle für die Geschichte und das ist auch gut so, aber es war ein wenig zu sehr zurecht gebogen.

Fazit:

Mich konnte eine Szene in dem Buch ganz besonders berühren und wird mir noch lange im Kopf bleiben. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen und ich habe an der Geschichte nicht viel auszusetzten. Es ist ein sehr schönes Wohlfühlbuch.

Leider hat mir die eine Szene so gut gefallen, dass der Rest da dann leider nicht mehr mithalten konnte und hat mich somit etwas enttäuscht. Außerdem war mir die Begegnung von Laurie und Sam etwas zu Zufällig, bei der sehr großen Bedeutung, die sie mit sich trägt. Auch musste ich mit Laurie an der ein oder anderen Stelle ein Auge zudrücken bei ihrem Verhalten.

Ich habe nur kleinere Sachen an dem Buch auszusetzen, die jedoch im gesamten nicht sehr schwer ins Gewicht fallen, da aber das gewisse etwas dann doch gefehlt hat, konnte es mich nicht ganz so überzeugen wie erwartet.

Das Buch hat mir im gesamten sehr gut gefallen und wer sich von dem Klappentext angesprochen fühlt liegt bei dem Buch genau richtig und ich kann es aufjedenfall empfehlen.

Zum Verlag:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: