Between your Words

Klappentext:

Reichen fünf Minuten, um sich zu verlieben? Thea leidet unter einer dramatischen Form der Amnesie. Sie hat fünf Minuten, bevor ihr Kurzzeitgedächtnis wieder gelöscht wird. Für alle außer Jim Whelan ist sie ein hoffnungsloser Fall. Allein Jim erkennt, dass ihre seltsamen Kunstwerke aus Wortketten ein Hilferuf sind. Trotz aller Widrigkeiten entsteht zwischen ihm und Thea eine tiefe Verbindung. Als sich eine neue riskante Behandlungsmöglichkeit auftut, könnte dies eine Chance für ihre scheinbar unmögliche Liebe sein – oder aber ihr Ende bedeuten …

Meinung:

Ich habe erst vor kurzem das Buch „Never Doubt“ von Emma Scott gelesen und das hat mir mit seiner Tiefgründigkeit so gut gefalle, dass es für mich Außerfrage Stand noch weiter Bücher von ihr zu lesen. Der Klappentext von „Between your Words“ hat mich gleich angesprochen und ich war sehr auf die Umsetzung der Autorin gespannt.

In dem Buch geht es um Thea, die ihr Kurzzeitgedächtnis verloren hat. Ihr bleiben fünf Minuten, bis ihre Erinnerungen aus den vergangenen Minuten wieder gelöscht werden. Niemand hat Hoffnung auf eine Heilung. Jim trifft auf Thea und beschäftigt sich jede freie Minute mit ihr. Er erkennt etwas, was niemand zuvor wirklich wahrgenommen hat. Thea hat für sich eine Möglichkeit gefunden über die fünf Minuten hinaus unbewusst einen Hilferuf auszuführen. Eröffnet sich dadurch vielleicht eine Heilung?

Ich habe in die ersten Seiten rein gelesen und war sofort hin und weg von der Geschichte. Der Schreibstil passt perfekt zu der Geschichte und lenkt nicht von dem Inhalt ab. Dadurch habe ich mich gleich in der Geschichte wieder gefunden und konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen. Das Buch beginnt gleich sehr schockierend, aber auch nachdem ich kurz zu Atme gekommen bin, ging es mit den Gefühlen auch direkt weiter. Ich habe Emma Scott jede Szene mit den Handlungen der Protagonisten, aber auch den Gefühlen auf jeder Seite geglaubt. Sie waren erschreckend, ehrlich und authentisch.

Jim ist mir als Protagonist sehr schnell ans Herz gewachsen und für sein sanftmütiges Verhalten Thea gegenüber kann man ihn einfach nur lieben. Er lässt sich nicht unterkriegen und stellt sich gegen alle Behauptungen, Thea wäre ein Hoffnungsloser Fall.
Theas Schicksal dürfte nur sehr wenige Leser kalt lassen. Emma Scott zeigt alle Seiten der Amnesie auf und schafft es diese, genau an den richtigen Stellen in die Geschichte einzubauen. Thea ist eine starke Protagonistin und auch wenn ich ihr ungestüme Art an manchen Stellen vielleicht nicht zu hundert Prozent mochte, ist sie mir auch sehr ans Herz gewachsen.

Der Verlauf der Geschichte ist auf der einen Seite unerwartet, aber auf der anderen Seite auch zu einem Gewissenmaße vorhersehbar. Das Buch ist in drei Teile unterteilt und mein Lieblingsteil ist ganz klar der erste Teil. Danach hat die Geschichte für mich leider einen eher negativeren Verlauf genommen und Emma Scott konnte leider nicht ganz meinen Erwartungen treffen. Ohne zu Spoilern kann ich da leider nicht mehr viel zusagen. Obwohl Emma Scott aber meinen Erwartungen nicht ganz entsprochen hat konnte mich die Geschichte dennoch berühren und ich habe das Buch trotzdem gerne und auch schnell durch gelesen.

Fazit:

„Betwenn your Words“ ist wieder ein sehr gefühlvolles Buch von Emma Scott, mit tollen und starken Protagonisten und einer starken Geschichte. Emma Scott hat es wieder geschafft, dass ich ihr jede Szenen und die Gefühle der Protagonisten auf jeder Seite geglaubt habe. Ich habe das Buch sehr schnell durchgelesen und habe das Buch nur selten weggelegt. Auch wenn mir der Verlauf der Geschichte nicht ganz angesprochen hat und ich mir etwas anderes erhofft habe, hat mir das Buch rundum sehr gut gefallen.

Ich kann das Buch jedem Fan von Emma Scott empfehlen, denn Emma Scott enttäuscht auch mit diesem Buch wieder nicht!

Zum Verlag:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: