Mörderfinder – Die Spuren der Mädchen*

Autor: Arno Strobel
Seiten: 352
Erscheinungstermin: 24.03.2021
ISBN: 978-3-596-70051-6
Meine Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐
Zum Verlag:

Klappentext:

Seine Zeit beim KK 11 in Düsseldorf ist Geschichte. Jetzt fängt Fallanalytiker Max Bischoff an der Polizeihochschule in Köln neu an. Bildet die aus, die so gut werden wollen wie er. Aber die Fälle finden ihn trotzdem.

Als ihn der Vater der seit sechs Jahren verschwundenen Leni Benz um Hilfe bittet, will Max sofort ablehnen. Aber er merkt, dass er es nicht kann. Zu viele Fragen sind ungeklärt im Fall der Grundschülerin, die auf dem Schulweg verschwand und nie mehr gesehen wurde.

Doch wieso taucht jetzt Lenis Ranzen wieder auf, steht an seinem Platz in ihrem Elternhaus, als sei nichts geschehen? Wie kann das sein, nach all der Zeit? Und vor allem: Weshalb gibt es so viele Parallelen zu einem aktuellen Fall? Max begibt sich auf die Spur des Täters …

Meinung:

„Mörderfinder – Die Spur der Mädchen“ ist eine neue Thriller Reihe um den Ermittler Max Bischoff, der schon aus der Reihe „Im Kopf des Mörders“ bekannt ist. Ich kenne den Ermittler aus der beliebten Reihe nicht und somit war „Mörderfinder“ das erste Kennenlernen für mich.

Max Bischoff gibt seine Erfahrungen und Fähigkeiten an der Polizeihochschule in Köln weiter. Obwohl er nicht mehr als Ermittler arbeiten möchte, kann er dem ganzen doch nicht so schnell entkommen. Ein verzweifelter Familienvater sucht ihn auf und bittet ihn um Hilfe. Vor sechs Jahren ist seine kleine Tochter verschwunden und es fehlt bis heute jede Spur von ihr. Nicht nur der plötzlich aufgetauchte Ranzen von der kleinen Leni wirft Fragen auf, sondern auch die vielen Parallelen zu aktuellen Fällen. Plötzlich steckt Max Bischoff wieder in neuen Ermittlungen.

Obwohl Max Bischoff aus einer vorherigen Reihe bekannt ist, hatte ich keine Probleme in das Buch zu finden. Zwar wird schnell klar das einige Ereignisse aus der Vergangenheit auch hier Hintergründig eine Rolle spielen, aber das ist kein Hindernis für den aktuellen Fall. Da mir „Mörderfinder“ sehr gut gefallen hat, werde ich auch die vorherige Reihe noch lesen und kann es an sich jedem Empfehlen, ist aber wirklich kein muss. Auch die Charaktere sind schon aus den vorherigen Bänden bekannt und werden nicht nochmal im einzelnen aufgerollt. Zwar fehlt so etwas für die Leser die neu in die Reihe einsteigen, jedoch kann man auch hinterher noch ohne Probleme die Reihe „Im Kopf des Mörders“ nachholen.

Der Leser begleitet Max Bischoff bei seinen Ermittlungen, aber es gibt auch Abwechslung. Manche Kapitel werden aus einer anderen Sicht geschrieben und bieten dem Leser neue Einblicke und die Geschichte bekommt mehr Spannung und es wird interessanter. Allgemein ist die Gestaltung der Geschichte sehr gut gelungen. Bis zum Schluss hatte ich keine Vorahnungen in welche Richtung sich das Ende entwickeln wird. Ein Spannender, aber auch schockierender Fall, der genau richtig als Geschichte verpackt wurde. An manchen Stellen war ich verwirrt und wusste nicht was ich genau glauben soll und automatisch schweifen die Verdächtigungen von Person zu Person. Arno Strobel wartet mit Überraschungen auf den Leser und weiß auch noch bis zum Schluss zu begeistern. Während die Geschichte schon sehr spannend ist, gibt es eine sehr starke Steigerung bis zum Ende hin. Das Ende ist schockierend und ganz klar nichts für schwache Nerven! Nach dem Lesen musste ich kurz verschnaufen.

Max Bischoff hat mir als Charakter sehr gut gefallen, auch wenn er mir zum Ende hin etwas Oberflächlich geblieben ist. Er ist ein typischer Ermittler, der für seine Arbeit und die Gerechtigkeit lebt und keine Ruhe bekommt, bis die Wahrheit ans Licht gekommen ist. Es wird deutlich, dass er mit Ereignissen aus der Vergangenheit zu kämpfen hat. Mir haben die Charaktere auf ihre Art alle gut gefallen. Jedoch haben sich die Gedanken von Max Bischoff, darüber ob er wieder ermitteln sollte oder nicht, sehr im Kreis gedreht.

Im Allgemeinen hat mir der neue Thriller von Arno Strobel sehr gut gefallen, ist deutlich mein Lieblingsthriller von ihm und ich kann das Buch ganz klar Empfehlen. Jedoch ist mir beim Lesen bei den Ermittlungen ein kleiner Logikfehler aufgefallen, der von guten Ermittlern eigentlich hätte bedacht werden müssen. Darüber konnte ich aber gut hinweglesen.

Vom Schreibstil her ist der Thriller genauso gut zu lesen wie es bei seinen anderen Büchern bekannt ist. Ich habe das Buch schnell durchgelesen, was nicht verwundert.

Fazit:

„Mörderfinder – Die Spur der Mädchen“ ist ein sehr spannender Thriller eines altbekannten Ermittlers. Max Bischoff, bekannt aus der Thriller Reihe „Im Kopf des Mörders“, meldet sich mit einem neuen Fall zurück, von dem er eher unfreiwillig Teil wird. Für mich ist der Thriller das erste Buch um den Ermittler und auch wenn die Vergangenheiten der ein oder anderen Charaktere dadurch unbekannt bleiben und vielleicht auch die Bindung zu Max Bischoff etwas auf der Strecke bleibt, ist das Buch trotzdem ohne Vorwissen der vorherigen Trilogie zu lesen. Die Charaktere haben mir alle auf ihre Art gut gefallen. Mit einem sehr angenehmen Schreibstil und einer Gestaltung, die genau richtig zur Geschichte passt, erschafft Arno Strobel eine starke Spannung, die sich bis zum Schluss noch weiter steigert. Hinter „Mörderfinder – Die Spur der Mädchen“ versteckt sich ein schockierendes Geheimnis, dass ganz klar nichts für schwache Nerven ist. Bis zum Schluss habe ich im Dunkeln getappt und wurde durch das ganze Buch immer wieder aufs neue überrascht. Rund um passt in dem Buch einfach alles zusammen und während ich noch etwas skeptisch über die Beliebtheit des Autors war, wurde ich nun überzeugt!

Ich kann den neuen Thriller von Arno Strobel ganz klar jedem Arno Strobel Fan empfehlen, aber auch alle, die noch kein Buch von dem Autor gelesen habe. Ich werde die Reihe aufjedenfall im Blick behalten und freue mich auf den zweiten Teil und verbringe die Wartezeit mit der Reihe „Im Kopf des Mörders“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: