Deluxe Dreams*

Autorin: Karina Halle
Seiten: 304
Erscheinungstermin: 20.04.2021
ISBN: 9783745701661
Meine Bewertung: ⭐⭐⭐⭐,5
Zum Verlag:

Klappentext:

Ihre Rucksacktour führt Sadie an die Riviera, doch sie erlebt Nizza nicht von der Sonnenseite. Als sie überfallen wird, eilt ihr ein attraktiver Fremder zu Hilfe. Ihr Retter ist Olivier Dumont, der begehrteste Junggeselle Frankreichs und Erbe des Modeimperiums. Olivier zieht sie in seinen Bann – und in eine Welt voller Glamour, Luxus und Leidenschaft. Er erfüllt ihr all ihre Träume und erobert ihr Herz. Schon bald jedoch muss Sadie erkennen, wie zerbrechlich ihr Glück ist. Denn hinter der glitzernden Fassade der Dumont-Dynastie lauern Abgründe und Gefahren, die ihre und Oliviers Liebe für immer zerstören könnten …

Meinung:

Das Cover von „Deluxe Dreams“ konnte mich auf sich aufmerksam machen und die ich finde das Cover passt sehr gut zur Geschichte, auch wenn es eher recht schlicht gehalten ist.

Sadie streift auf ihrer Rucksacktour alleine durch Nizza, als sie bei einem Überfall auf sie, denn attraktiven Oliver trifft, der ihr Retter in letzter Minute ist. Doch wer wirklich hinter ihrem Retter steckt, ist ihr zunächst unbekannt. Oliver Dumont lebt als Erbe eines Modeimperiums ein Leben in Luxus und Glamour, doch schnell finden sich Sadie und Oliver auf der Schattenseite des luxuriösen Leben wieder und müssen für ihre Liebe kämpfen…

Der Anfang hat mir in dem Buch mit abstand am besten gefallen. Der Leser lernt Sadie und Oliver kennen, die zwei unterschiedliche Leben führen und sich wahrscheinlich nie kennengelernt hätten. Doch als Sadie Überfallen wird, ist Oliver der einzige Helfer weit und breit. Mir hat gleich zu Beginn der Umgang der beiden mit einander gefallen. Oliver prallt mit seinem Namen und seinem Vermögen nicht und nachdem Sadie klar wird, was für ein Leben Oliver lebt, sträubt sie sich nicht komplett gegen die Hilfe von Oliver, nutzt ihn aber auch nicht komplett aus. Während ich das Verhalten am Anfang noch sehr gern mochte und authentisch fand, kam die Geschichte schnell ins Rollen und hat sich in eine andere Richtung begeben. Die beiden sind sich schnell näher gekommen und dann ging es nur noch um das eine. Das fand ich störend und hat den ersten Eindruck, denn ich von der Geschichte bekommen habe, irgendwie kaputt gemacht. Mit den 300 Seiten ist es nicht verwunderlich, dass die Liebesgeschichte der beiden schnell fahrt aufnimmt, aber der authentische Aspekt wurde dadurch geschwächt. Trotzdem hat das Buch noch mehr zu bieten, als ich bis jetzt schon geschildert habe. Während das Buch am Anfang erst wie eine typische Liebesgeschichte aussieht, bekommt das Buch auch mit dem Verlauf der Geschichte zunehmend Spannung. Sadie und Oliver müssen, wie schon erwähnt, um ihre Liebe kämpfen und das bringt klare Abwechslung in die Geschichte. Die Idee fand ich im allgemeinen sehr gut, aber ich fand es dann doch etwas zu viel und ich hatte eher das Gefühl ich habe einen Thriller in meiner Hand. Ich bin immer gerne für Spannung zu haben, jedoch waren manche Szenen für mich in dem Buch am falschen Platz. Leider war es eher ein Missglückter Versuch Abwechslung und Spannung mit einzubringen.

Nicht nur der Umgang zwischen Sadie und Oliver hat mir gefallen, sondern allgemein haben mir beide Protagonisten mit ihrem Charaktere sehr gefallen, auch wenn die beiden nichts besonderes auszeichnet. Für den ein oder anderen mag die Liebesgeschichte der beiden zu schnell zu tief, aber mich persönlich hat es beim lesen nicht gestört.
Der Schreibstil ist schön flüssig zu lesen und ich habe mich sehr wohl gefühlt. Das ich das Buch an einem Tag durchgelesen habe, spricht auch für sich.

Fazit:

„Deluxe Dreams“ ist eine Liebesgeschichte zwischen Sadie und Oliver, die zwei verschiedene Leben führen und durch Zufall aufeinander treffen. Der Umgang der beiden hat mir bei dem Buch am besten gefallen, auch wenn sich dieser Aspekt nach und nach etwas abgeschwächt hat. Die Autorin bringt auf den 300 Seiten sehr viel Abwechslung in die Geschichte. Bei den beiden kommt es schnell zur Sache, aber das bleibt nicht das einzige Thema in dem Buch. Ab der Hälfte verändert sich die Geschichte und es wird Spannung aufgebaut. Die Idee fand ich zwar sehr gut, aber leider fand ich die Ausführung etwas zu viel und fehl am Platz. Alles in allem konnte mich die Geschichte um Sadie und Oliver aber überzeugen, auch wenn es ein paar Stolpersteine gab. Mit tollen Protagonisten und einem angenehmen Schreibstil, hat mir das Lesen am Buch viel Spaß gemacht und ich freue mich sehr auf die anderen Charaktere, die man in den nächsten beiden Bände verfolgen darf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: