WATCH – Glaub nicht alles, was du siehst*

Autor: Michael Meisheit
Seiten: 416
Erscheinungstermin: 14.06.2021
ISBN: 9783453424487
Meine Bewertung: ⭐⭐
Zum Verlag:

Klappentext:

Das Jobangebot klingt zu gut, um wahr zu sein: Tina soll für ein paar Wochen in einer Wohnung in London ein unauffälliges Leben führen und wird dafür großzügig bezahlt. Einziger Haken: Sie darf während der gesamten Zeit keinen Kontakt zu ihrem jetzigen Leben haben. Keine Anrufe, keine Mails, kein Social Media. Tina lässt sich darauf ein. Und anfangs scheint auch alles ganz harmlos. Doch dann findet sie heraus, wofür sie eingesetzt wird. Plötzlich ist sie ganz allein in einer unbekannten Stadt. Gejagt von einem Feind, der kein Erbarmen kennt. Und er hat seine Augen überall …

Meinung:

Ich habe bei „WATCH – Glaub nicht alles, was du siehst“ auf eine spannende Geschichte gehofft, die durch die Gestaltung und das Hineinversetzen in die Protagonistin Herzklopfen hinterlässt. Leider habe ich auf eine andere Geschichte gehofft und die Umsetzung konnte mich nicht ansprechen.

Tina bekommt ein gutes Angebot. Sie muss sich ein paar Wochen in einer Londoner Wohnung aufhalten und wird dafür gut bezahlt, doch dafür darf sie keinen Kontakt zu ihrem alten Leben haben und keiner darf wissen wohin sie für ein paar Wochen verschwindet. Es klingt alles harmlos und Tina willigt ein, doch schnell kommt sie hinter die Wahrheit und wird schnell durch eine fremde, große Stadt gejagt…

Die Geschichte startet wie erwartet und Tina bekommt recht schnell das Angebot. Schnell wird klar das die Geschichte nicht nur aus der Sicht von Tina geschrieben wurde, sondern auch aus der Sicht eines anderen Protagonisten. Das finde ich zunächst nicht negativ, jedoch rückt Tina dadurch sehr stark in den Hintergrund und auch die Szenen die aus der Sicht des anderen Protagonisten geschrieben sind, sind eher langweilig und zäh. Auf der einen Seite ist der Inhalt und die Idee der Geschichte gut gewällt, jedoch spricht mich die Umsetzung nicht an. Es gibt durchaus spannende Szenen, doch im Vergleich ist es einfach zu wenig.

Es gibt die ein oder anderen Themen um die ich bei Bücher ein großes Thema mache. Dazu gehört das Thema Mafia bzw. Familienclans. Ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, dass das Thema Familienclan in dem Buch vertreten ist, was aus dem Klappentext nicht hervorgeht. Schon am Anfang wird klar das das Thema eine Rolle spielt. Das ist für mich zwar kein Grund ein Buch gleich zur Seite zu legen, aber leider unterstützt das meine eher negative Meinung zu dem Buch.

Die Protagonistin Tina ist mir sehr schnell unsympathisch geworden. Sie hat schnell die richtige Vermutung warum sie in London ist, jedoch geht sie damit sehr naiv und leichtgläubig um und für den Verlauf der Geschichte ist sie bis zu einem gewissenmaß selbst Schuld und dadurch kann ich einfach kein Mitleid mit ihr empfinden und war eher genervt.

Fazit:

Ich habe das Buch nach der Hälfte zur Seite gelegt und möchte auch nicht mehr weiter lesen. Die Geschichte ist anders als erwartet und die Gestaltung spricht mich leider nicht an. Mit einer naiven Protagonistin, und einem langweiligen Verlauf der Geschichte bietet die Geschichte keinen Grund weiter zu lesen. Ich hab erwartet, dass der Fokus mehr auf Tina liegt, jedoch rückt sie stark in den Hintergrund. Die Geschichte wird nämlich nicht nur aus ihrer Sicht erzählt. Während die Geschichte durchaus interessante Aspekte mitbringt, gehen sie zu sehr verloren. Das Thema Familienclans gefällt mir bei Büchern nur sehr selten, leider gehört das Buch nicht zu den Büchern bei denen es mir gefällt. Leider ein Buch das für mich ein Fehlgriff war und mich in keinem Punkt überzeugen konnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: